Der Penisring bei Erektionsstörungen

Der Penisring bei Erektionsstörungen
Wie hat Ihnen dieser Artikel gefallen?

Über den Penisring kursieren einige Legenden – aber vor allem auch viel Unwissen. Worum handelt es sich dabei eigentlich? Ein Penisring, engl. Cockring, wird als Sexspielzeug, bei Erektionsstörungen oder auch zur Verlängerung der Erektion verwendet. Weiterhin wird er bei diversen Sexpraktiken eingesetzt, besonders im SM-Bereich.

Woraus besteht der Penisring?

Als Materialien kommen dafür in Frage:

  • weiche Materialien (Latex, Gummi, Silikon, Leder)
  • harte Materialien (Metall, Holz)

Der Cockring wird entweder um Penis, Eichel und/oder Hodensack befestigt werden. der persönliche Geschmack spielt dabei eine gro0e Rolle und sollte durch Ausprobieren herausgefunden werden. Wird der Hoden durch einen Penisring fixiert, kann dies zu einem stärkeren Orgasmus führen. Wenn Sie einen Penisring kaufen kaufen, haben Sie eine breite Auswahl – Testen lohnt sich also.

Wie verwendet man den Penisring?

Bei Erektionsstörungen spannt man den Penisring lediglich über den Schaft des Penis. Als Alternative können je nach Vorliebe auch die Hoden mit eingespannt werden – damit lässt sich der Orgasmus verstärken. Der Penisring verhindert, dass das Blut der Erektion den Penis wieder verlassen kann. Es staut sich also im Geschlechtsteil, wodurch der Penis steifer und härter wirkt. Die Erektion bleibt so lange erhalten, bis der Cockring wieder entfernt wird.

Ein Penisring ist vor allem für Männer geeignet, die zwar eine Erektion bekommen, diese aber nicht allzu lange halten können. Der Cockring ist somit eine Alternative zu Medikamenten wie Priligy. Wenn Sie gar keine Erektion bekommen, wird der Einsatz eines Penisrings nichts nützen.

Hilfe bei Potenzproblemen

Was muss man beachten?

Bei einem Penisring aus hartem Material kann es vorkommen, dass die Erektion nicht mehr abgebaut wird und der Cockring nicht entfernt werden kann. Es droht ein Blutstau und das Absterben von Gewebe, ähnlich wie bei einer Dauererektion.

Sie sollten einen Cockring aus festem Material daher nur mit Erfahrung verwenden. Anfänger sollten entweder zu weichen Materialien greifen oder zu festen Stoffen, die aber zum Beispiel mit einem Druckknopf jederzeit geöffnet werden können.

Wenn sich der Penisring nicht entfernen lässt und die Erektion nicht von alleine verschwindet, sollte umgehend ein Arzt aufgesucht werden. Es drohen irreparable Schäden des Schwellkörpers.

Selbsthilfe Impotenz Responses are currently closed, but you can trackback from your own site.

One Response to “Der Penisring bei Erektionsstörungen”

  1. […] und Penisprothesen, Selbstinjektionen in den Penis, mechanische Hilfsmittel wie Vakuumpumpen und Penisringe sollten nur nach einer intensiven Beratung und Auseinandersetzung in Betracht gezogen werden, wenn […]